18 Dezember 2018

WDR LogoAm 1. Januar 2013 hat der Rundfunkbeitrag die Rundfunkgebühr abgelöst.

Seither gilt die einfache Regel: Eine Wohnung – ein Beitrag. Dabei spielt es keine Rolle mehr, wie viele Menschen dort leben und welche Rundfunkgeräte sie haben. Der Beitrag liegt bei 17,98 Euro monatlich.

Menschen mit Anspruch auf staatliche Sozialleistungen werden dabei besonders berücksichtigt. Wer Sozialleistungen erhält oder auf diese verzichtet, obwohl er Anspruch darauf hätte, kann eine Befreiung vom Rundfunkbeitrag beantragen. Auch Bürgerinnen und Bürger, die keine Sozialleistungen erhalten, weil ihr Einkommen die Bedarfsgrenze knapp überschreitet, können einen Antrag auf Befreiung stellen.

Lesen Sie hier das komplette Anschreiben des Beitragsservice des WDR ►

Merkblatt zum Rundfunkbeitrag für Menschen mit Anspruch auf staatliche Sozialleistungen ►